Beiträge

Die Favoriten sind ausgezählt!

Die Abstimmungsfrist endete am 31. Oktober; jetzt sind die Stimmen ausgezählt!

Insgesamt 505 Bürger_innen haben in diesem Jahr an der Wahl teilgenommen. Das sind – wie im letzten Jahr – über 14 % der über 14jährigen Schondorfer.

Die Platzierung

  • Der Bike-Spielplatz
  • Freiwillig Tempo 30
  • Panorama Tafel
  • Himmelsliege
  • Fundament Römische Villa
  • E-Lastenrad
  • Hundeplatz
  • Ratschbankerl
  • Spielkiste
  • Bildatlas Bäume
  • Samen Bibliothek

Im nächsten Schritt werden die Favoriten von den Pat_innen und dem ORGA-Team dem Gemeinderat vorgestellt. Voraussichtlich noch in diesem Jahr.

Das Budget von 10.000 € deckt die Kosten für die ersten vier Projekte.

Wir vom ORGA-Team danken allen Beteiligten für ihr Engagement und freuen uns mit ihnen auf die Umsetzung der Projekte.

Ilse Baumgarten, Jo-Ann Meding, Marius Polter mit Wahlkarten zum BürgerBudget 'Ideen für Schondorf'

Ausstellung „Ideen für Schondorf“ eröffnet

Elf Projekte wurden eingereicht und sind in der Ausstellung im Bahnhof bis zum 31. Oktober zu sehen.

Am 9. Oktober wurde die Ausstellung von Bürgermeister Alexander Herrmann unter Beteiligung der Projektpat*innen eröffnet. Nun beginnt die Wahl der Favoriten.

Hier geht es zur Wahlkarte

Die Projekte im Einzelnen können auf der Gemeindeseite angesehen werden: zu den Einreichungen

Hier ein Überblick:

Vielfältig – vom Atlas bis zur Villa – unter diesem Begriff ließen sich die Einreichungen zum diesjährigen Wettbewerb ‚Ideen für Schondorf‘ zusammenfassen. Insgesamt sind 11 Projekte eingereicht worden, die sich in vier Kategorien einteilen lassen: Bewegung – Kids / Anregung für den öffentlichen Raum / Mobilität / Miteinander.

 

Im Einzelnen

  1. Gruppe

Der Bike-Spielplatz – eine abwechslungsreiche, anspruchsvoll gestaltete Fläche als Trainingsgelände für die Kids (und Ältere)

Spielkisten – ein Depot für alle, sich vom Inhalt überraschen lassen wollen, Entlastung für die Erwachsenen, ganz im Sinne des Teilens.

Hundeplatz – eine eingezäunte Fläche für Freilauf, Spiel, Begegnung für Hunde

  1. Gruppe

Himmelsliegen – bequeme Sitzgelegenheiten in der Seeanlage.

Restaurierung des Denkmals Römische Villa – vor 100 Jahren als Schülerprojekt am Landheim initiiert wurde die Grabung 2005 als Denkmal gestaltet und braucht nun eine refreshment

Panoramatafel – Erläuterung der Silhouette der Alpen, Ortsvorschlag Seeanlage

  1. Gruppe

E-Lastenfahrrad – ein weiteres Angebot des Vereins Carsharing für alternative, nachhaltige Formen der Mobilität

Freiwillig Tempo ‚30‘ Schondorf zuliebe – eine Initiative zur Verkehrsberuhigung auf der Staatsstraße

  1. Gruppe

Blumen- und Pflanzensamen Bibliothek – Treffpunkt für Pflanzen- und Gartenliebhaber*innen als Begegnung, Austausch und Experimentieren

Bildatlas Schondorfer Bäume – eine Bestandsaufnahme der alten Bäume in Bildern und Geschichten

Ratschlbank – wer hier sitzt, ist offen für ein … Plaudern, Ratschen, Schwätzen; eine Initiative der Gruppe GemeinsamFüreinanderDa

 

Es scheint den Projektpat*innen mit ihren Ideen ein Anliegen zu sein, miteinander in Kontakt zu kommen, Erfahrungen zu teilen, gemeinsam zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen.

Die Bewegungsplattform wird freigegeben!

Silke Hohagen und Lukas Wende, die zwei Projektpaten, haben gemeinsam mit Maik Klehn (TSV) und mit Unterstützung durch denBauhofs alles für den Start in eine aktive Saison vorbereitet.

Pressetermin und Übergabe an die Gemeinde

Freitag, den 9. April um 10h

auf dem Gelände des TSV an der Bergstraße

Ausstellung in der Bahnhofshalle zum BürgerBudget 2021

Mit einer Ausstellung in der Bahnhofshalle beginnt die Abstimmung über das BürgerBudget 2021 Weiterlesen

Energie-Initiativ

Schondorf energieautark machen. Was für ein Ziel!

Ist es vorstellbar, dass Schondorf in einer näheren Zukunft seinen öffentlichen und privaten Energiebedarf ‚autark‘ decken kann? Eine aufsehenerregende Idee. Beispiele aus anderen Gemeinden – etwa Fuchstal – zeigen, was bereits funktioniert, wenn Windkraft, Biomasse, Photovolkaik und Wasserkraft intelligent vernetzt werden.

Fragen tun sich auf, etwa: Wie gehören Energiebedarf und Mobilität zusammen? Wie wirkungsvoll sind private Maßnahmen? ..

Die Basis für ein Gelingen heißt: Bürgerbeteiligung. Und die beginnt damit, dass wir ins Gespräch kommen!

Wenn die Versammlungsfreiheit uns den Spielraum wieder gibt, hören Sie wieder von mir! Mathias Rathke