Beiträge

Ausstellung “Ideen für Schondorf” eröffnet

Elf Projekte wurden eingereicht und sind in der Ausstellung im Bahnhof bis zum 31. Oktober zu sehen.

Am 9. Oktober wurde die Ausstellung von Bürgermeister Alexander Herrmann unter Beteiligung der Projektpat*innen eröffnet. Nun beginnt die Wahl der Favoriten.

Hier geht es zur Wahlkarte

Die Projekte im Einzelnen können auf der Gemeindeseite angesehen werden: zu den Einreichungen

Hier ein Überblick:

Vielfältig – vom Atlas bis zur Villa – unter diesem Begriff ließen sich die Einreichungen zum diesjährigen Wettbewerb ‚Ideen für Schondorf‘ zusammenfassen. Insgesamt sind 11 Projekte eingereicht worden, die sich in vier Kategorien einteilen lassen: Bewegung – Kids / Anregung für den öffentlichen Raum / Mobilität / Miteinander.

 

Im Einzelnen

  1. Gruppe

Der Bike-Spielplatz – eine abwechslungsreiche, anspruchsvoll gestaltete Fläche als Trainingsgelände für die Kids (und Ältere)

Spielkisten – ein Depot für alle, sich vom Inhalt überraschen lassen wollen, Entlastung für die Erwachsenen, ganz im Sinne des Teilens.

Hundeplatz – eine eingezäunte Fläche für Freilauf, Spiel, Begegnung für Hunde

  1. Gruppe

Himmelsliegen – bequeme Sitzgelegenheiten in der Seeanlage.

Restaurierung des Denkmals Römische Villa – vor 100 Jahren als Schülerprojekt am Landheim initiiert wurde die Grabung 2005 als Denkmal gestaltet und braucht nun eine refreshment

Panoramatafel – Erläuterung der Silhouette der Alpen, Ortsvorschlag Seeanlage

  1. Gruppe

E-Lastenfahrrad – ein weiteres Angebot des Vereins Carsharing für alternative, nachhaltige Formen der Mobilität

Freiwillig Tempo ‚30‘ Schondorf zuliebe – eine Initiative zur Verkehrsberuhigung auf der Staatsstraße

  1. Gruppe

Blumen- und Pflanzensamen Bibliothek – Treffpunkt für Pflanzen- und Gartenliebhaber*innen als Begegnung, Austausch und Experimentieren

Bildatlas Schondorfer Bäume – eine Bestandsaufnahme der alten Bäume in Bildern und Geschichten

Ratschlbank – wer hier sitzt, ist offen für ein … Plaudern, Ratschen, Schwätzen; eine Initiative der Gruppe GemeinsamFüreinanderDa

 

Es scheint den Projektpat*innen mit ihren Ideen ein Anliegen zu sein, miteinander in Kontakt zu kommen, Erfahrungen zu teilen, gemeinsam zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen.

Ausstellung in der Bahnhofshalle zum BürgerBudget 2021

Mit einer Ausstellung in der Bahnhofshalle beginnt die Abstimmung über das BürgerBudget 2021 Weiterlesen

Büchervitrine am Bahnhof

“Nimm eins – bring eins”: Büchervitrine in der Bahnhofshalle

 

Wir sind selbst große Leseratten und möchten gerne unsere Bücher teilen und tauschen! Frei nach dem Motto “Nimm eins – bring eins!” darf jede*r nach Lust und Laune Bücher aus der Vitrine mitnehmen, lesen, ausleihen, weiterverschenken … und dann einfach selber ein Buch (oder auch zwei oder drei …) dafür mitbringen und reinstellen.

Es kann gerne total bunt werden: Kinderbücher, Romane, Krimis, vielleicht ja sogar Kochbücher oder Sachbücher zum Thema Garten, Gemüse, Natur …

Bitte nur Bücher, die guten Gewissens weitergegeben werden können; damit meinen wir einfach keine verstaubten Flohmarkt-Schinken.

Seit Februar hängt das Regal dank auch der Hilfe von Thomas Lenhart. Jutta Beuke von den SchreibRäumen kümmert sich um die Aktualität der Vitrine.

Wer weiß, vielleicht gibt es ja bald auch an anderen Standorten im Dorf solche Büchervitrinen oder -regale, wir unterstützen dabei gerne.